.

Zwei Jahrzehnte im Dienste der Bildung

Seit 2002 organisieren wir für die Pierre & Sprachferien GmbH Deutsch-Intensivsprach- und Projektwochen in Wien und im Bezirk Mödling.

Die Deutsch-Intensivsprach- und Projektwochen sind für Berufsbildende Höhere Schulen und Gymnasien im nicht-deutschsprachigen europäischen Ausland - vor allem Italien, die Deutsch als Fremdsprachen im Unterrichtsprogramm haben, konzipiert.

Gefragte Kursorte

Der Kursort Perchtoldsdorf ist einerseits wegen seiner guten Anbindung an die Bundeshauptstadt mit öffentlichen Verkehrsmitteln und andererseits wegen seiner sicheren und überschaubaren dörflichen Struktur für diese Art von Schulveranstaltungen bestens geeignet.

Der Kursort Wien-Margareten erfreut sich in den letzten beiden Jahren durch seine zentrale Lage und die gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln vor allem bei Schulklassen mit etwas älteren Schüler*innen wachsender Beliebtheit.

Gastfamilienunterbringung als Kernstück

Die Schüler*innen sind während ihres meist einwöchigen Aufenthaltes bei Gastfamilien in Perchtoldsdorf, Kaltenleutgeben, Breitenfurt, Brunn am Gebirge, Maria Enzersdorf und Mödling für den Kursort Perchtoldsdorf, und im gesamten Stadtgebiet von Wien für den Kursort Wien-Margareten untergebracht. Diese Art der Unterbringung ermöglicht es den Schüler*innen, Land und Leute unmittelbar kennen und mögen zu lernen, sowie in der Schule daheim bereits gelerntes Deutsch in die Praxis umzusetzen und damit Sprechhemmungen abzubauen. Der Unterricht an den Vormittagen wird von ausgebildeten DaF (Deutsch als Fremdsprache) -Lehrer*innen durchgeführt. Nachmittags gibt es täglich ein Kultur- und Besichtigungsprogramm in Wien.

Partner von Pierre Overall

Diese Sprachprojektwochen organisieren wir für den Sprachreisenveranstalter Pierre Overall - Pierre & Sprachferien GmbH, Margaretenplatz 2, 1050 Wien - www.pierre-overall.com. Die Pierre & Sprachferien GmbH ist registriert im Veranstalterverzeichnis des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend (BMWFJ) unter der Nummer 1998/0140.

zurück